Corona und 5G: über die krankmachende Wirkung von nicht-natürlichen elektromagnetischen Felder und speziell die auf der Basis von 60 GHz wifi

Orginal Version in Niederländischer Sprache, 16 Juni 2020
Deutsche Übersetzung : Piet Tummers, 24 Juni 2020

5G antennes = elektromagnetische velden

Funkmast Rombout Hogerbeetsstraat Amsterdam-West

Der Gedanke das was wir Corona nennen zu tun haben könnte mit der Aktivierung von 5G ist vom Anfang der gegenwärtigen Krise heftig bestritten worden durch Regierung und Medien. Aber doch ist es eine plausibele Hypothese, wie ersichtlich wird bei eingehender Untersuchung der Zusammenhänge zwischen bestimmte elektromagnetischen Frequenzen und das auftreten von Gesundheitsbeschwerden.

Schon vor hundert Jahre traten Forscher wie Nikola Tesla und Georges Lakhovsky ins Frontlicht mit deren Ansicht dass das Universum, die Erde und allem Leben wie ein elektromagnetisches Ganzen funktioniert.

Dieses Model ist mit der Zeit weiter verfeinert und ausgebreitet mit wissenschaftlicher Beweisführung. Aus dieser Denkweise folgt logischer Weise dass Abweichungen gegenüber das natürliche elektromagnetischen Spektrum, welche auftreten in Folge der Wirkung von künstliche elektromagnetischen Felder Krankheiten verursachen können.

Und, noch ein Schritt weiter : hieraus ergibt sich dass diese Abweichungen wohl auch noch frequenz-spezifisch sein können. Mit anderen Wörter : das bestimmte Frequenzen korrespondieren mit ebenfalls bestimmten Krankheitsphänomen.

1. Krankmachende Resonanzen

In den Jahren ’80 des vorigen Jahrhundert began der Deutsche Ingenieur Paul Schmidt mit Forschung nach der Beziehung zwischen spezifischen Frequenzen und körperliche Organen und dessen Funktionen bei Mensch und Tier [1]. Dabei fand er heraus dass Resonanzen auftreten bei jeder Zehnerpotenz und dass dieses Phänomen sich ereignete bis mehr als 100 GHz. Also konnte man sich beschränken auf Frequenz-Basis-Werte zwischen 0 und 100 um alle Aspekte von Leben frequenz-abhängig ein zu ordnen.

Vergleicht man diese Aspekte von Leben für die numerische Basiswerte von 5G Frequenzen mit den von der WHO angegebenen Symptomen für Corona-Covid-19 so führt das zum klaren Verständnis dass vorallem 5G mit 60 GHz hierauf resoniert.

Diese Befunde schliessen eng an bei den sehr ausführlichen Forschungsergebnisse von Arthur Firstenberg, wobei er die Ankopplung von kulturtechnischen elektromagnetischen Felder in dem Feld der Erde als Ursache für eine ganze Reihe von Krankheiten und Epidemien andeutet in seinem Buch “The Invisible Rainbow, A History of Electricity and Life” (2020) [2].

Der Autor dieses Artikels ist auch Befürworter von Fortschritt, aber nicht gegen jedem Preis und schon mal sicher nicht wenn dieses zusammmengeht mit ernsthafter Schaden für Gesund-Sein, Wohl-Sein und Mensch-Sein.

Im nachfolgenden Schrifttum wird die Verbindung zwischen künstliche elektromagnetischen Felder und Krankheitserscheinungen weiter durchforscht und ausgearbeitet, mit dem Schwerpunkt auf die 60 GHz Frequenz innerhalb des 5G Spektrums.

Diese Frequenz ist im Herbst 2019 von der EU völlig freigegeben. Es braucht also nicht mal genehmigt zu werden. Über die tiefgreifende Konsequenzen von dieser Entscheidung ist unzureichende gesellschaftliche Diskussion geführt worden. Es ist denn auch sehr wünschenswert dass diese beunruhigende Tatsache jetzt noch breites Interesse bekommt.

‘Electricity I am’ / ‘Ich bin Elektrizität’

Nikola Tesla - elektromagnetische velden

Nikola Tesla

Ein angemessener Start um diesem Artikel mit anzufangen sind wohl einige Bemerkungen des phänomenalen Erfinder, Ingenieur und Seher Nikola Tesla. Diese Bemerkungen machte er während einem Interview in 1898, ‘Version Deutsch’ [3] :

In the earth’s interior, there are energy of Joy, Peace and Love

(there is) No empty space on this planet, nor in the Universe

The smallest star has completed composition and also part of the celestial symphony. The man’s heartbeats are part of the symphony on the Earth.

I will write to him (Einstein) and try to explain that the ether exists and that its particles are what keep the Universe in harmony and the Life in eternity. Everything that lives is related to a deep and wonderful relationship: man and the stars

Stone is a thinking and sentient BEING, such as plant, beast and a man Everything is Electricity. First was the LIGHT, endless source from which points out material and distribute it in all forms that represent the Universe and the Earth with all its aspects of Life.

Electrcity I am. Or, if you wish, I am the Electricity in the human form. You are Electricity too, but you do not realize it.

Kosmische Strahlung verursacht Resonanz in den Körperzellen

Darauf anschliessend einige Aussagen von Teslas Zeitgenosse, der Russisch-Französischer Ingenieur Georges Lakhovsky. Er sagte Folgendes in 1935 [4] :

Georges Lakhovsky cover

“It would appear that cosmic radiations have a direct effect on all living cells, their function being to maintain by resonance and interference, natural oscillation of healthy cells by neutralising antagonistic radiations such as those given off by microbes. Moreover, an excessive amount of cosmic radiation may prove detrimental to living organisms.”

Auf Deutsch :
“Es zeigt sich dass kosmische Strahlung einen direkten Effekt hat auf alle lebende Zellen, dessen Funktion instandhaltend durch RESONANZ und INTERFERENZ, natürliche Schwingungen von gesunden Zellen durch Neutralisation von entgegenwirkenden Strahlungen wie die von Mikroben. Jedoch, übermässige kosmische Strahlung kann schädlich sein für lebende Organismen.

Und Weiter :
“Variations in the field of cosmic radiation bring a state of disequilibrium in living cells which can no longer oscillate according to their natural frequency. The ultimate result of this sequence of events may show itself in the appearance of various manifestations of disease, including cancer.”

Auf Deutsch :
“Variationen im Feld der kosmischen Strahlung schaffen eine Situation von Unbalanz in lebenden Zellen, welche dann nicht länger schwingen in ihren natürlichen Frequenz. Das Endergebnis von solche aufeinanderfolgenden Ereignisse kann dann zum Ausdruck kommen in verschiedenen Manifestationen von Krankheit, inklusive Krebs.”

Das bedeutet dass das gesamte Leben auf unserem Planet Erde sich abspielt unter Einfluss von energetischen Strahlungsfeldern wovon die Intensitäten sich über einen grossen Frequenzbereich bewegen und zwischen bestimmte natürliche Grenzen liegen.

Wasser spielt eine Hauptrolle

Bei diesen einführenden Bemerkungen passen auch einige Zitate über Wasser als der Hauptbestandteil des Lebens auf Erde.
Prof. Cyril W. Smith (Salford University, UK) sagt darüber Folgendes in seinem Artikel “Coherent Electromagnetic Fields and Bio-Communication” (1989) [5] :

“In the course of this work it was found that water is able to remember a coherent frequency to which it has been exposed trough an alternating magnetic field and retain a corresponding clinical effectiveness for more than a month.
In all living systems water plays a key role. It appears to be able to remember frequencies of magnetic fields to which it has been exposed and may well provide frequency selective communication channels throughout living systems.”

Auf Deutsch :
“Im Laufe dieser Arbeit wird herausgefunden dass Wasser in der Lage ist sich zu erinnern an einer kohärenten Frequenz woran es ist ausgesetzt durch ein wechselndes Magnetfeld und dazu einen korrespondierenden klinischen Effekt zu erhalten für länger als einen Monat.
In allen lebenden Systeme spielt Wasser eine Schlüsselrolle. Es zeigt sich in der Lage zu sein sich zu erinnern an Frequenzen von Magnetfeldern woran es ist ausgesetzt und kann gut frequenz-spezifische Kanäle hindurch lebenden Systeme speisen.”

Und weiter in Bezug auf mehr sensibele Personen :

“To appreciate this sort of extreme electrical sensitivity one must think in terms of the leakage from a typical laboratory oscillator designed for an output in the millivolt to volt range, producing clinical effects at distances of 1 m to 10 m through general leakage from the instrument case, unscreened terminals and the power cord.”

Auf Deutsch :
“Um sich ein Bild zu verschaffen von dieser Art von extremen elektrischen Empfindlichkeit muss man denken in Termen von der Leckage von einem typischen Laboratorium Oszillograph entworfen für einen output in der Millivolt bis Volt Range, der solche klinische Effekte verursacht in Entfernungen von 1 m bis 10 m in Folge der üblichen Leckage von dem Gerätegehäuse, unabgeschirmte Endpunkte (Terminals) und das Elektrizitätsschnur.”

Das elektromagnetische Universum

Für diejenigen die sich mehr ‘rundum’ informieren wollen ist Prof. Dr. Ing. Konstantin Meyel interessant. Er kam rund um die Jahrhundertwende (1998 – 2003) mit drei Publikationen unter den übergreifenden Titel “Elektromagnetische Umweltverträglichkeit” [6], [7], [8].

Danach finden wir Anschluss bei Dr. Susan Joy Rennison mit ihrem Buch “Tuning the Diamonds, Electromagnetism & spiritual Evolution” (2006 – 2008), worin sie unterstellt dass es EMF-Frequenzen gibt bis wohl 10^1000 Hz (also 10hoch1000 Hz)!. [9].

Auch spricht sie, genau wie Nikola Tesla bereits schon vor 100 Jahre, über “The Electromagnetic Universe”. Desweiteren verkündet sie energetische Zusammenhänge mit verschiedenen bio-physische Aspekte des Mensches und daneben auch mit möglichen meta-physische Aspekte.

Noch mehr erweiterte Einblicke verschaft Dr. Klaus Volkamer in seinem Buch “Die feinstoffliche Erweiterung unseres Weltbildes, Ansatz einer erweiterten Physik zur unbegrenzten Gewinnung Freier Energie aus der Feinstofflichkeit” (2015) [10].

Kernfrage: wie ist die Verbindung von Frequenzen mit den Organen?

Allgemeine Schlussfolgerung aus obenstehend aufgeführte Referenzen ist zweifellos dass die essentielle Aspekte von unserem Leben, Gesund-Sein und Wohl-Sein, hauptsächlich geregelt, gesteuert und aktiviert werden auf extrem niedriege Energie-ebenen (elektrisch, magnetisch und elektromagnetisch). Dies sicherlich im Vergleich mit der EMF-Strahlung von den in unserer kultur-technischen Gesellschaft übliche Anlagen und Geräte.

So gibt es bekantlich mittlerweile ettliche hunderte wissenschaftliche Berichterstattungen mit nachgewiesener Schädlichkeit der vorgenannten EMF-Strahlung, sogar bis weit unter den höchst zugelassenen Exposionswerte nach der herrschenden Gesetzgebung. Aber dies alles wird offensichtlich um Kommerziellen Gründen einfach kujoniert, siehe unter andern www.diagnose-funk.de und https://buergerwelle-schweiz.org.

Das elektromagnetische Felder herkömlicher Netzfrequenz von 50 Hz die Gesundheit von jemandem ernsthaft schaden können ist bekannt, denn Leukämie ist seit Jahrzehnten eine Berufskrankheit der Elektrotechikern.

ABER, auf die Frage welche Frequenzen nun genau auf welche Organen und Körperfunktionen einwirken geben die meiste Forschungsberichte kaum oder gar kein Antwort. Also welche konkrete Frequenz (Zahlenwert) hat Einfluss auf welches Organ und auf welcher Körperfunktion? Kann diesbezüglich überhaupt was sinnvolles gesagt werden?

2. Frequenz-Basis-Werte relatiert an Körperteile und Körperfunktionen (Aspekte von Leben)

Die Frage ist : welche frequenzen beienflüssen unsere physische Wirklichkeit? Bei welcher Frequenz wird welches Organ oder System oder Teil von unserem Körper aktiviert und gesteuert?

Schon um 1980 began der Deutsche Ingenieur Paul Schmidt mit der Erforschung der Zusammenhänge zwischen elektromagnetische Schwingungen und dessen Effekte auf Mensch und Tier. Hieraus entstand die Firma Rayonex (www.rayonex.de und www.rayonex.co.uk ).

Paul Schmidt Bioresonanz 60GHz

In zwei Bücher veröffentlichte er seine Forschungsergebnisse und zeigte er wie einiges in der Praxis des Lebens nützlich angewendet werden kann [1], [11].

Ein Buch versehen mit viele Übersichte und Datenreihen mit spezifische Frequenztabellen ist “Bioresonanz nach Paul Schmidt, Einführung – Geräte – Anwendung” von Dipl.-ing Dietmar Heimes, erschienen in 2004 (in diesem Artikel wurde die Niederländische Ausgabe benutzt) [12]. In 2017 erschien die 6. überarbeitete und erweiterte Auflage, siehe Abbildung.

Die von Paul Schmidt gefundene Wellen nannte er elo-magnetisch. Während den Forschungen wurden Frequenzen bis 100 GHz (10^11 Hz) wahrgenommen und man ist völlig davon überzeugt dass ‘es’ noch viel höher geht.

Jedoch als konkrete Frequenzwerte konnte man sich hierbei praktisch beschränken auf Zahlen zwischen 0 und 100, was sie Frequenz-Basis-Werte nennen. Dies weil vonaus diesen Basiswerte offensichtlich Resonanzen auftreten bei jeder Zehnerpotenz.
Also zum Beispiel 5,60 Hz, 56,00 Hz, 56.000 Hz, 56.000.000 Hz usw. Innerhalb ihren Therapie-programme werden solche Frequenzen einige Male angewendet um damit Organen und Körperfunktionen zu reaktivieren, beziehungsweise um den Körper als Ganzen wieder zurück in Balanz zu bringen.

Entsprechend vorhergehender Ansicht sind derartige lebenswichtige Frequenzen auch wirksam im sehr hohen EMF-Strahlungsbereich worin gegenwärtig die viel diskutierte sogenannten 5G Kommunikationstechnologie entwickelt wird und heutzutage schon zum Teil angewendet wird. Diese Frequenzen werden jedoch dauerhaft zum Einsatz kommen (im Gegensatz zu vorher erwähnte Therapie). Nachdem es aussieht werden sie sogar kontinuierlich auf die Menschen einwirken, wobei die gerechtfertigte Frage gestellt werden muss …. ob dies dann wohl nicht schädlich ist.

3 Mögliche Einflüsse von einigen typischen Frequenz-Basis-Werte auf Aspekte von Leben

Hierunten folgt eine Aufzählung von der möglichen frequenz-abhängigen bio-physischen Beeinflüssung für die Frequenz-Basis-Werte 26,00 – 3,50 – 35,00 – 36,00 – 6,00 – 60,00 nach [12].

(Bemerkung : die farbig angemalte Buchstaben-andeutungen verweisen nach der Corona-Symptomen-Übersicht von der WHO, weiterunten in diesem Artikel.)

Frequenz-Basis-Wert 26,00

Abwehr-system (c)
Pancreas (Bauchspeicheldrüse)
Nerven sinus carotici (Halsschlagader)
Vena ulnaris sinistra (Elle-vene links)
Apex vesicea (Blase-spitze)
Sternum (Brustbein) (n)

Frequenz-Basis-Wert 3,50

Hormonhaushalt von dem Mann
Entziehung bei Raucher, Versklavung, Entziehung
Zyste an Brust bei Frauen
Tuber vermis (Teil von wurmförmigen Lappen vom Kleinhirn) (p)
Papilla pili (Haarpapille)
Arteria ulnaris dextra (Elle-schlagader rechts)
Vertebrae thoracicae IV (Brustwirbel IV)

Frequenz-Basis-Wert 35,00

Gefühlzentrum
Krampfgefühl in den Kniekehle (p)
Plasmocytoom (gut oder bösartig Geschwulst)
Apetitanregend (j)
Güte
Nervus opticus II (II-te Hirnnerv = Sehnerv) (h)
Folluculi linguales (Zungenfollikel mit Zungenbläschen) (j)
Ramus articularis (Gelenkzweig von der absteigenden Knieschlagader)
Cisterna chyli (Lymphegefäss von dem Bauchraum)
Caput humeri sinistra (Kopf von dem Oberarmknochen).

Frequenz-Basis-Wert 36,00

Hautallergie (k) (l)
Allergie
Nervus frontalis (sensibeler Stirnnerv) (d) ( i)
Facien inferior linguae (Unterseite von der Zunge) (j) (o)
Arteria tibialis arteriores dextra (Schienbein Schlagader)
Nodi lymphatici ilei (Lympheknoten, Becken-organen)
Capitulum humeri sinistra (abgerundet verdicktes Beinende Oberarmknochen links)

Frequenz-Basis-Wert 6,00

Haut (k) (l)
Suluus basilaris (mediane Rille, über die Zunge) (o)
Arteria profunda brachii sinestra (tiefe Armschlagader links)
Vertebrae lumbales II (Lendenwirbel II)

Frequenz-Basis-Wert 60.00

Dick-Darm (g)
Gehöhrzentrum
Nervenschmerzen (d) ( i)
Bronchialer Krampf (m) (n)
Ganglion pterygopalatinum (sympath. Fasern ggl) (b) (d) (e) (f) (h) (i) (j) (o)
Choroidea dextra (Auge-gefässfliess rechts)
Arteria carotis externa dextra (aussere Halsschlagader rechts)
Stratum longitudinale (Längemuskelschicht aussen) (p)
Pleura (Brustfell) (n)
Retinaculum mm. Flexorum (Bänder v/d Fussrücken) (p)

Vergleichbare Zusammenhänge gelten auch für Tiere.

Die untenstehende Daten kommen ebenfalls aus dem genannten Buch von Dietmar Heimes [12].

Für Pferde:
Bei 3,50 > Kreuzlähmung (Lumbago)
Bei 26,00 > gänzliche Kondition
Bei 36,00 > Pferd–encefalitis (Hirngewebe-Entzündung) / Pferde-Grippe
Bei 6,00 > Ekzem / Milben / Muskelzerrung
Bei 60,00 > Pylorus (Magen-ausgang) / Widerrist

Für Hunde:
Bei 26,00 > Widerstandfähigkeit
Bei 35,00 > Abmagerung
Bei 36,00 > Allergie / Warzen
Bei 6,00 > Haut, Hautausschlag, Räude
Bei 60,00 > Nervenentzündung

Achtung : die obenstehende Listen mit Aspekte von Leben aus [12] sind schon bereits vor 20 bis 30 Jahre erstellt worden !!

Die meisten von den aufgezählten Aspekte von Leben sind allgemein bekannt aber Tuber-vermis und Ganglion-pterygopalatium werden sicherlich eine nähere Erläuterung verlangen, zwecks das legen von Verbindungen mit hierunten aufgeführten Corona-Symptomen.

Tuber vermis
Dies ist der medial gelegenen Hinterteil des Kleinhirn, worauf vonunten die Nervenstränge aus der Wirbelsäule anschliessen, für seine Funktionen siehe : J. Clin Neurol, Roles of the Declive, Folium and Tuber Cerebellar Vermain Lobules in Sportspeople, Journal of Clinical Neurology (2018) [13]. Zitat :

“Electrophysiological and lesion studies in animals as well as neuroimaging and lesion studies in humans have revealed that vermian lobules VI and VII (declive, folium, and tuber) are critical for controlling postural balance, saccadic eye movements, and coordination.”

Auf Deutsch :
“Elektrophysiologische und Laesiestudien bei Tiere, wie auch neuro-imaging- und Laesiestudien bei Menschen haben gezeigt dass vermian Lappen VI und VII (‘ablaufend, Folium und Knötchen’) von entscheidender Bedeutung sind für das beherrschen des Haltungsgleichgewichts, saccadische (stockende) Bewegungen der Augen und Koordination.”

Ganglion pterygopalatine
Ein Ganglion ist eine Sammlung von Nerven, als solchen ein Nervenzentrum. Dieses Ganglion ist durchwoben mit dem grossen Petrosus-nerv, (ein Zweig von dem Gesichtsnerv). Diese beeinflüsst unter anderem Geschack, Gefühl, Tränendrüsen, Nase, Kehl, Gaumen und Oberkiefer.

4-Pterygopalatine-ganglion.png

Hat 5G die gleiche Auswirkung als natürliche körpereigenen Frequenzen?

Nun, eigentlich geht es vorallem darum ob 5G die gleiche Frequenz(zahl) hat. Zum Vergleich : eine Brücke kann einstürtzen wenn eine Kolonne Soldaten mit einer bestimmten Schrittfrequenz drüber marchiert, aber auch durch etwas ganz anderes sowie der Wind der drumher wirbelt mit der selben Frequenz. Und dass die Amplitudo / Stärke / Kraft / Intensität womit die Signalen mit einem bestimmten Frequenz auf den Körper eintreffen wichtig ist wurde schon vorher erwähnt. Jeder begreift der grossen Unterschied zwischen Prügel kriegen mit gleicher Schlagfrequenz mit einer Fliegenpatsche gegenüber mit einem Waffeleisen.

Können wir auf Grund von obenstehendes ohne weiteres behaupten dass zum Beispiel 5G mit 26 GHz gerade das verursacht oder beeinflüsst was erwähnt wird bei dem Frequenz-Basis-Wert 26,00 ? Die erste zwei Einträge davon : Widerstandfähigkeit (also Immunsystem, Kondition, etc) und Bauchspeicheldrüse (betrifft die gesamte Stoffwechselung) sind schon so wichtig für unseren Körper dass man dieses ernsthaft in Betracht nehmen sollte (sogar bei Pferde und Hunde springt die 26,00 im Vordergrund).

Also die entscheidende Frage ist wie sicher können wir dann diese zwei potentielle Erkrankungen relatieren an 5G mit 26 GHz?
Weiter : Bei dem Frequenz-Basis-Wert 3,50 finden wir auffällig genug auch die unter den ernsthaften Corona-Symptomen angeordnete Antastung von Bewegung / Körperhaltung. Könnte man das an den jedenfalls auch viel eingesetzte 5G Frequenz von 3,5 GHz relatieren?

Selbstverständlich gilt eine derartige Frage für alle Aufzählungen von Aspekte von Leben unter 26,00 – 3,50 – 35,00 – 36,00 – 6,00 – 60,00 und dann in Bezug auf 5G mit beziehungsweise 26 GHz, 3,5 GHz, 35 GHz, 36 GHz, 6 GHz und 60 GHz (um mal zu schweigen über einen Mix davon).

Klar, zwischen diese obenstehenden ‘Kupplungen’ von Frequenzen mit Aspekte von Leben sind noch unzureichende Anknüpfungspunkte und weitere Prüfungsergebnisse aus Labor oder aus dem gesellschaftlichen Leben bekannt um diese Beziehungen echt wissenschaftlich zu bestätigen.

JEDOCH es gibt jetzt eine optimale Angelegenheit um dies auf globaler Ebene zu verifiieren, nämlich über Covid-19! Dazu vergleichen wir die Symptomen von Covid-19 wie uns von der WHO aufgezählt werden mit den Aspekte von Leben die im vorherigen Paragraph über die Frequenz-Basis-Werte spezifiziert wurden …. und kommen zur bestürtzenden Einsichten!

4 Corona-Symptomen nach der WHO

Am 17. April 2020 publizierte die WHO ein document mit einer Beschreibung der Symptomen von einer sogenannten Corona-Infektion [16].
Daraus übernehmen wir den nächste Passus. Hierin werden die wichtigste Symptomen zusammengefasst. Der Englischer orginal Text von diesem Passus finden sie am Ende dieses Artikels.

“Die meist vorkommende Symptomen von Covid-19 sind Fieber, trockener Husten, und Müdigkeit. Andere Symptomen die weniger oft vorkommen und bei manche Patienten auftreten können, sind unter anderem Schmerzen und verstopfte Nase, Kopfschmerzen, Konjunktivitis, Kehlschmerzen, Durchfall, Geschmacksverlust oder Geruchsverlust oder Hautausschlag oder Verfärbung von Fingers oder Zehen.

Diese Symptomen sind meist milde und fangen allmählich an. Manche Menschen werden infiziert, aber haben nur sehr milde Symptomen.

Die meiste Menschen (ungefähr 80%) curieren von der Krankheit ohne Behandlung im Krankenhaus. Ungefähr 1 auf 5 Menschen die Covid-19 bekommem, werden ernsthaft krank und kriegen Atembeschwerden. Ältere Menschen und Menschen mit unterliegenden medischen Probleme wie Bluthochdruck, Herz- und Lungenprobleme, Diabetes oder Krebs. haben ein höheres Risiko enie ernsthafte Krankheit zu entwickeln. Jeder kann jedoch Covid-19 infiziert werden und ernsthaft erkranken.

Menschen von allen Altersklassen die Fieber und / oder Husten widerfahren, mühsam Atem können / Atemnot haben, Schmerzen / Druck auf der Brust / oder Verlust von Sprache oder Bewegung, müssen direkt medizinische Hilfe in Anspruch nehmen. Falls möglich wird empfohlen erst die ärtztliche Hilfestelle anzurufen, somit der Patient in die richtige Klinik eingewiesen werden kann.”

Gibt es Zusammenhänge mit den Aspekte von Leben?

Wir setzen nun erst die obenstehend aufgezählte Symptomen noch mal übersichtlich auf einer Reihe und beschäftigen uns danach mit der Frage ob diese Symptomen in einer Beziehung gebracht werden können mit vorher genannten Aspekte von Leben.

Meist vorkommende Coronasymptomen nach der WHO [16]:
(a) Fieber
(b) Trockener Husten
(c) Müdigkeit

Weniger oft vorkommende Corona-symptomen nach der WHO [16]:
(d) Schmerzstiche und anhaltende Schmerzen an Stellen im Körper
(e) Verstopfte Nase
(f) Schmerzhafte, empfindliche Kehl
(g) Durchfall
(h) Konjunktivitis (Entzündung des Augebindegewebes)
(i) Kopfschmerzen
(j) Verlust von Geschmack oder Geruch
(k) Hautausschlag
(l) Verfärbung von Fingern oder Zehen

Ernsthafte Symptomen gibt es bei Kombinationen von Fieber und/oder Husten mit [16]:

(m) Atemnot oder Atmungsbeschwerden
(n) Schmerzen oder Druck auf der Brust
(o) Sprachbeschwerden
(p) Bewegungsbeschwerden

In wieweit “passen” nun diese Covid-19 Symptomen von der WHO bei den unten betreffenden Frequenz-Basis-Werte aufgezählte Aspekte von Leben? Dazu werden die Corona-Symptomen a), b), c), d) etc, etc in Relation zu den Aspekte von Leben gesetzt bei den Frequenz-Basis-Werte im vorherigen Paragraph 3.

Und desweiteren ist dabei eine Färbung angebracht. Grün steht für die meist vorkommenden Symptome a), b), c), und blauw für die weniger oft vorkommende Symptomen d) bis l) und rot für die ernsthafte Symptome m), n), o), p).

Ergebnis : Ja es gibt eine klare Verbindung mit der 60 GHz-strahlung

Eine Vielzahl von WHO-Corona-Symptomen kann man einfach relatieren an den Aspekte von Leben aufgezählt unter mehreren Frequenz-Basis-Werte aber vorallem an die unter 60,00.

Dabei kommen die van der WHO als ernsthaftest kwalifizierte Covid-19 Symptomen alle vor unter dem Frequenz-Basis-Wert 60,00.

Mit anderen Wörter : es zeigt sich schon eine klare Verbindung zwischen ‘Corona’ und ‘5G – Strahlung und dann insbesondere mit der 60 GHz – Strahlung.

Sebstverständlich bietet diese gefundene Zusammenhang noch keinen vollständigen und schliessenden wissenschaftlichen Nachweis für diese Verbindung, aber es ist wohl sicherlich eine kräftige Anweisung.

Jeder gescheiter Bürger wird übrigens diesen schliessenden Beweis nicht abwarten. Aber wird sein oder ihr Verstand sprechen lassen und sich in Falle von vorgenannten Symptomen abfragen ob möglicherweise die Rede ist von einer Aussetzung an elektromagnetischen Energie (oder daran kürzlich gewesen sein könnte). Und ob es Möglichkeiten gibt um diese Belastung zu verringern, bzw zu beseitigen.

Das Gleiche gilt natürlich auch für die andere hier betrachtete 5G – Frequenzen in Bezug auf ihren Frequenz-Basis-Werte nach [12].
Anderseits gibt es bestimmt auch noch an Corona-erkrankten Personen dessen Symptomen nicht von der WHO genannt wurden, aber die doch schon unter Aspekte von Leben erwähnt wurden, wie zum Beispiel Funktionsstörungen am Gehör, Augen, Hals und total keine Lust zum essen haben.

Wir sind erst am Anfang der Einführung der 5G-Technologie und erwartungsgemäss müsste man bei künftigen grossflächigen Langzeit Anwendungen mit noch schwereren Folgen rechnen.

In der Introduktion ist schon erwähnt dass zahlreiche wissenschaftliche Forschunsberichte die Schädlichkeit von EMF-Strahlung von bereits seit Jahren angewendeten Geräte nachgewiesen haben [15], jedoch dies wird seitens der Behörde noch immer kojuniert.

Die historische EMF-dimension

Aber es ist/war schon mehr. Auch wenn wir zeitlich zurück gehen sehen wir enge Zusammenhänge zwischen eine Zunahme der nicht-natürlichen Strahlungsbelastung und das auftreten von bestimmte Krankheitssymptomen und insbesondere Epidemien.

Das es eine sloche Beziehung gibt braucht uns nicht zu wundern. Menschen sind ja elektromagnetische Wesenheiten und neue EMF-Technologien werden auf unserem ganzen Körpersystem einwirken.

Dies wird sehr ausführlich klargestellt in dem Buch “The Invisible Rainbow, A Historie of Electricity and Life” von Arthur Firstenberg. Auf überzeugender Weise zeigt er dass jedesmal wenn eine neue kultur-technische EMF-Technologie in das elektromagnetische Feld der Erde eingebracht wird (denke an Radio, Radar, HAARP, Mobil-Funk) eine globale Krankheit/Epidemie zum Ausbruch kommt [2].

Das bedeutet also dass Corona-infizierte Menschen nicht vorher in Wuhan, Mailand oder Ischgl gewesen sein müssen (übrigens diese Städte hatten schon seit Monate bis einem Jahr 5G in Betrieb), ABER dass sie es eigentlich so “aus dem Ether” bekommen haben können. Firstenberg zeigt in seinem Buch – untermauert mit extrem viele Verweisungen und Tabellen – das was schon vor hundert Jahre bereits durch Georges Lakhovsky behauptet wurde [4].

Wenn wir nun bedenken dass 5G mit 60 GHz ohne Genehmigung angewendet werden darf und dass dies auch schon an verschiedenen Orte geschehen ist (in Gebäuden, Fabrike, Verwaltungsgebäuden, Hotels, Restaurants, Agrarbetriebe, Regierungsgebäuden, ja sogar in Altersheime oder krankenhäuser etc) dann kriegen vielleicht manche Personen andere Einblicke bezüglich vorher aufgetretener ‘Infektionsfälle’, wie z.B. in den Niederlanden in einem Altersheim in Erp.

Fazit

Die hieroben beschriebene Verbindung zwischen 60 GHz-Strahlung und das Auftreten von ernsthafte Krankheitsbilder zeigt dass ausreichende Gründe vorhanden sind um zu unterstellen dass was wir ‘Corona’ nennen eine Strahlungskrankheit ist.
Diese 60 GHz Frequenz, aber auch andere krankmachende Frequenzen dürfen nicht als Träger von mobile Funkkommunikation eingestezt werden.

Originelle text aus dem Dokument von der WHO vom 17. April 2020 [16]

“What are the symptoms of COVID-19?
The most common symptoms of COVID-19 are fever, dry cough, and tiredness.
Other symptoms that are less common and may affect some patients include aches and pains, nasal congestion, headache, conjunctivitis, sore throat, diarrhea, loss of taste or smell or a rash on skin or discoloration of fingers or toes. These symptoms are usually mild and begin gradually. Some people become infected but only have very mild symptoms.
Most people (about 80%) recover from the disease without needing hospital treatment. Around 1 out of every 5 people who gets COVID-19 becomes seriously ill and develops difficulty breathing. Older people, and those with underlying medical problems like high blood pressure, heart and lung problems, diabetes, or cancer, are at higher risk of developing serious illness. However, anyone can catch COVID-19 and become seriously ill. People of all ages who experience fever and/or cough associated withdifficulty breathing/shortness of breath, chest pain/pressure, or loss of speech or movement should seek medical attention immediately. If possible, it is recommended to call the health care provider or facility first, so the patient can be directed to the right clinic.” [16]

Referenzen

[1] [Paul Schmidt, Das Bio-Mosaik, Einführung in die geheimnisvollen Lebenskräfte, RAYONEX Strahlentechnik GmbH, (1983) ISBN 3-9801304-1-X

[2] Arthur Firstenberg, The INVISIBLE RAINBOW, A History of Electricity and Life, Chelsea Green Publishing, White River Junction, 2020, ISBN 978-1-64502-009-7 Paperback

[3] Nikola Tesla – Interview 1899 – Everything Is Light – DEUTSCH übersetzt und eingesprochen von Bowls Götzke
https://www.youtube.com/watch?v=pr7v22EbM0g

[4] Georges Lakhovsky, The Secret of Life, Electricity, Radiation and Your Body, First printing 1935,reprint 1992, The Noontide Press, publicers, Costa Mesa CA, USA ISBN: 0-939482-08-8
Das Geheimnis des Lebens: Kosmische Wellen und vitale Schwingungen, VGM 1981, ISBN-10: 3886999998

[5] Cyril Smith, Coherent Electromagnetic fields and Bio-Communication,

Zie ook: Fritz-Albert Popp, Ulrich Warnke, Herbert L. König, Walter Peschka, e.a, Electromagnetic Bio-Information, second revised and expanded Edition, Urban & Schwarzenberg, München-Wien-Baltimore,1989, ISBN 3-541-71532-4 München, ISBN 0-8067-1532-4 Baltimore

[6] Konstantin Meyel, elektromagnetische Umweltverträgligkeit, Ursachen, Phänomene und naturwissenschaftliche Konsequenzen,Teil 1,Umdruk zur Vorlesung, Dritte Auflage 1998,INDEL GmbH Verlagsabteilung, villingen-Schwennningen, ISBN 3-9802 542-8-3

[7] Konstantin Meyel, elektromagnetische Umweltverträgligkeit, Freie Energie und
die Wechselwirkung derNeutrinosUrsachen,Teil 2,Umdruk zum energietechnischen Seminar, Dritte Auflage 1999,INDEL GmbH Verlagsabteilung, villingen-Schwennningen, ISBN 3-9802 542-9-1

[8] Konstantin Meyel, elektromagnetische Umweltverträgligkeit, Skalarwellen und die technische biologische wie historische Nutzung longitudinaler Wellen und Wirbel,Teil 3, Umdruk zum informationstechnischen Seminar, Zweite Auflage 2003, INDEL GmbH Verlagsabteilung, villingen-Schwennningen, ISBN 3-9802 542-7-5

[9] Susan Joy Rennison, Tuning the Diamonds, electromagnetism 7 Spiritual Evolution, Second Edition 2008, Joyfire Publishing Staffordshire, ISBN 978-0-9553216-0-3

[10] Klaus volkamer, Die feinstoffliche Erweiterung unseres Weltbildes,ansatz einer erweiterten Physik zur unbegrenzten Gewinnung Freier Energie aus der Feinstoffligkeit, 4. Überarbeitete und erweiterte Auflage. Weissensee Verlag Berlin 2015, ISBN 978-3-89998-226-8

[11] Paul Schmidt, Symphonie der Lebenskräfte, Dem Geheimnis des Lebens und der Steuerung des menschlichen Körpers durch die ‘Höhere Radiästhesie’ auf die Spur, RAYONEX Strahlentechnik GmbH, (1986). ISBN 3-9801304-0-1

[12] Dietmar Heimes, Bioresonantie volgens Paul Schmidt, Inleiding-Apparatuur-Toepassing, Eerste druk (2004), Spurbuchverlag, ISBN 3-88778-302-6 (originele versie Duits, verdere vertalingen in Engels, Nederlands, Italiaans, Japans)

[13] J. Clin Neurol, Roles of the Decline, Folium and Tuber Cerebellar Vermain Lobules in Sportspeople, Journal of Clinical Neurology, (2018). http://thejcn.com 

[14] https://en.wikipedia.org/wiki/Pterygopalatine_ganglion#Sympathetic_root

[15] https://emfscienceplatform.nl

[16] https://www.who.int/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019/question-and-answers-hub/q-a-detail/q-a-coronaviruses#:~:text=symptoms [klick hier auf der 3. Link]

Weitere Informationen :

Website von Piet Tummers www.aries-ethernity-foundation.org
Bemerkung : Für eine ähnliche Betrachtung in Bezug auf dem globalen Temperaturverlauf über die letzte 100 Jahre siehe : https://youtu.be/70yU7tkQtN4

Gerelateerd

5G: ‘een niet te overziene, onveilige en onomkeerbare technologie’

‘Straling van draadloze netwerken heeft een opwarmend effect op de atmosfeer’

Bild Homepage: Pixabay, onkelglocke

Wil je dit artikel delen op social media?

Dan is er kans op dat Big Brother tussenbeide komt en je waarschuwt voor ‘nepnieuws’. Plaats je de link toch, dan kunnen anderen die hem aanklikken ook zo’n waarschuwing krijgen. Dit is een vervelende vorm van intimidatie en censuur.

Je kunt dit omzeilen door niet te linken. Maak zelf een eigen tekstje. Ook kun je delen van de tekst van TransitieWeb knippen en inplakken (copy-pasten) in je eigen bericht. Of je maakt een schermafbeelding.

Heb je op Facebook last van fact checkers? Die kun je blokkeren.
Ga naar Instellingen, dan klikken op Blokkeren. Daar typ je de naam of het e-mailadres van de fact checker in en bevestigt die. Als je ergens ook de optie Toevoegen ziet staan, vul dan fact checker in en klik op Zoeken. Er verschijnt dan en lijst met fact checkers. Deze kun je vervolgens allemaal tegelijk blokkeren.

Wil je een seintje per e-mail ontvangen bij iedere nieuwe posting op TransitieWeb?
Klik dan hier.

Wil je jouw reactie plaatsen bij dit artikel?

Ga dan met je cursor helemaal naar de bodem van deze pagina. Daar vind je een invulscherm. Je kunt daar je reactie intypen of inplakken.
Als je reageert kun je ook instellen dat je een seintje krijgt bij nieuwe reacties en/of bij nieuwe berichten.


Nieuwsbrief TransitieWeb

Schrijf je hier in voor de Nieuwsbrief van TransitieWeb (drie of vier edities per jaar). De nieuwsbrief is een ‘hotline’ met de lezers en is van grote waarde nu er steeds meer censuur komt op het internet.

Nieuwe sociale media netwerken

TransitieWeb ondersteunt de opbouw van decentrale sociale netwerken. We nemen daar zelf actief in deel met micro postings op de server @mastodon.social. Ons adres hier is @transitieweb@mastodon.social. Om deze postings te kunnen zien heb je een account nodig.

Meer uitleg over decentrale sociale media vind je hier.

Gerelateerde artikelen:

We stellen je reactie op prijs. Je kunt hem hieronder plaatsen. Probeer zo kort en bondig mogelijk te zijn. Als je echt wat meer woorden nodig hebt, dan is 300 woorden het maximum. Alle reacties worden gemodereerd. Het kan daarom even duren voordat je reactie zichtbaar is.